Mittelrussland
Terranavtika

Termine:
5.11-11.11 2018

Konduki, Worgol, Dorf „Strozhewoje“, Museum-Schutzgebiet Diwnogorje, Ackerhof „Stupino“

Schwierigkeitsgrad:

Dauer: 5 Tage/Expedition und 2 Tage/Vorbereitungen/Organisaion

Lange: 1300 km

Terranavtika

05.11.2018

05.11.2018

8:30 Abfahrt von Bahnhof**
10:30 Ankunft in Tula**
10:30-10:50 Treffen am Bahnhof/Transfer
12:00-12:30 Check-in im Hotel
17:00-19:00 Briefing
19:30-22:00 Abendessen
23:00-07:00 Übernachtung im Hotel

06.11.2018

07:00-09:30 Frühstück im Hotel
9:30 Check-out
10:00 Instruktionen für Autobedienung

**Bei der Abfahrt aus anderen Städten muss den Fahrplan genauer bestimmt werden.

Terranavtika

Konduki
Konduki ist eine durch Stilllegung verwilderte Sandgrube mit Sandbergen und blauen Seen. Die Sandgrube gehört zu den 5 schönsten Orten der Tulaer Region. Einst wurde hier Braunkohle gefördert. Jetzt sind die Sandberge mit Gras bewachsen und die Gruben mit Wasser gefüllt, was sie den Landschaften von Karelien und Altaj ähnlich macht. Hier gibt es die Möglichkeit die Autofahrt unter der Leitung des erfahrenen Instruktors in extremen Verhältnissen zu testen. Man kann z.B. mit dem Auto auf den höchsten Hügel zu fahren – etwa 50 m. Hier sind Abend Fotoshooting und die Übernachtung vorgesehen.

Terranavtika Terranavtika

Worgol
Das Felsenmassiv liegt an beiden Ufern des Flusses Worgol. Es ist mehr als 40 m hoch und erstreckt sich mehrere Kilometer flussaufwärts. Damit bildet Worgol ein malerisches, mit Laubwald bewachsenes Relieftal. Worgol gehört zum Schutzgebiet „Galitschja Gora“. Hier befinden sich die legendären Worgiljski Höhlen. Der Ort ist sowohl für Alpinisten, die hier gute Möglichkeit auf höchstem Niveau zu trainieren, haben, als auch für die Fansr von schönen Landschaften, attraktiv. Neben dem Felsenmassiv „Swonari“ findet die Besichtigung von „Koptschjonaja Felsen“, der in ihren Labyrinthen laut Legende die Schätze aus der Zeit von Tamerlan versteckt und anschließend die Übernachtung, statt.

Terranavtika Terranavtika

Das Dorf „Storozhewoje“
Das Dorf „Storozhewoje“ erhebt sich auf einer Klippe am rechten Ufer des Don. Aus der Höhe öffnet sich die Aussicht auf die grünen Felder, Hügel, zerklüftete Schluchten und einen großen Nadelwald in der Ferne. Ein steiler Hang – mehr als 90 m hoch wird bei dem passenden Wind von Paraglidern benutzt. Hier sind eine Pause und Fotoshooting vorgesehen. Der Abstieg zum Fluss ist ziemlich steil und verläuft über eine gewundene Straße entlang der großen Kreidefelsen – eine ausgezeichnete Gelegenheit, um in unwegsamem Gelände zu manövrieren.

Terranavtika Terranavtika

Das Museum-Schutzgebiet „Diwnogorje“
Das Museum –Schutzgebiet „Divnogorje“ befindet sich auf der gleichnamigen Erhebung am rechten Ufer des Don. Auf dem Hügel von „Divnogorje“ im Inneren des Kreideberges, wurde so genannte „Höhlenkirche „ ausgeschnitten – Die Kirche des Swjato-Uspenski Klosters. Der Haupteingang befindet sich am Talabhang des Flusses „Tichaja Sosna“ am Fuße eines kreidigen Inselberges. Von seiner Spitze, wo Sie die Treppe steigen können, öffnet sich schöne Aussicht auf die Biegungen von zwei Flüssen, den Ringwall und die Eisenbahn. Hier lohnt es sich anzuhalten, um Fotos zu machen, danach zum Ufer von Don abzusteigen und Mittagessen bei „Zarjowa Luki“ zu genießen.

Terranavtika Terranavtika Terranavtika

Der Bauernhof „Stupino“
Das Dorf „Stupino“ ist von allen Seiten mit Wasser umgeben – der Don auf der einer Seite, der Bastjug auf der anderen Seite. In der Nähe vom Bauernhof befindet sich die heilige Quelle der Semistreljnaja Ikone, der Swjato-Erlöser-Frauenkloster und eine Windmühle – eines der ältesten erhaltenen historischen Denkmäler aus Holz. Bis heute sind nur ein Teil des Arbeitsmechanismus und eine Klinge erhalten geblieben. Die Mühle sieht fabelhaft aus und kreiert eine besondere Atmosphäre der Zeitlosigkeit. Man kann hier durch die Umgebung bummeln, das Denkmal vor dem Hintergrund des Sonnenaufganges aufnehmen und anschließend schlafen.

Terranavtika

10.11.2018

16:00 Rückgabe von Autos
17:00 Check-in im Hotel
19:30-22:00 Abendessen
23:00-07:00 Übernachtung im Hotel

11.11.2018

7:00-10:00 Frühstück im Hotel
12:00 Check-out
12:30-13:00 Transfer zum Bahnhof
13:30 Abfahrt vom Bahnhof in Tula
15:35 Ankunft in Moskau**

**Bei der Abfahrt aus anderen Städten muss den Fahrplan genauer bestimmt werden.